Der Frühling naht: Außenterrassen und Gartenmobiliar reinigen sowie mit Öl schützen

Auch der eisigste Winter endet irgendwann einmal und der Frühling kommt.
Blumenkästen werden bestückt, Gartenmöbel aus Kellern, Garagen oder Schuppen befreit und Sonnenschirme aufgestellt.

Bevor man mit dem Rausstellen anfängt, müsste der Außenholzboden von Schmutz befreit werden. Wasser und Sonneneinstrahlung haben Spuren auf dem Mobiliar hinterlassen.

Glücklicherweise stellt der dänische Hersteller Woca qualitativ hochwertige Holzpflege-Produkte her, die auch nach einem naßkalten Winter die Veranda wieder refreshen. Sehr empfehlenswert sind fertig zusammengestellte Pakete zum Renovieren des Außenholzes.

Was passiert im Winter mit dem Terrassenholz?

  • Das Außenholz wird rau – nervig gerade beim Barfuß gehen.
  • Unerfreuliches Farbverbleichen lässt den Terrassenboden fleckig und heruntergekommen erscheinen.
  • Mancherorts kann das Außenholz sogar verquollen oder ein wenig verbogen sein.
  • Besonders an jenen Holzstellen, die auf der Wetterseiteliegen, wachsen Algen und Moose gerne und führen zu Rutschgefahr.
  • Pilze führen zu Zersetzungserscheinungen und schwächen die Dielen.
  • Schadinsekten wie z.B. Ameisen wollen die Holzsubstanz zerstören.

Wie kann das Terrassenholz geschützt werden?

Welches Werkzeug ist unerlässlich um den Terrassenboden aufzufrischen?

  • Zur maschinelle Reinigung benötigt man einen Tellerschleifer mit Bürstenaufsatz samt grünem oder schwarzem Pad.
  • Zur Reinigung per Hand wird eine Reinigungsbürste aus Nylon benötigt.
  • Zur Ölbehandlung werden eine Terassenstreichbürste, ein Pinsel, Ölsaugtücher und unter Umständen Pads benötigt. Geeignetes Schutzöl ist das Außenholz-Öl von Woca.
  • Wieviel Exterior-Öl notwendig ist, richtet sich nach der Art der Oberfläche und der Art des Holzes. Strukturierte Dielen verbrauchen mehr Öl um den Terrassenboden zu sättigen als glattgehobelte Terrassenböden.
  • Terrassen, die mit dunklem Öl geölt wurden nach der Trocknung notwendigerweise mit Pads für die Endpolitur oder Tüchern endpolieren, damit sie nicht abfärben.

Was gilt es noch zu beachten

  • Unter keinen Umständen unter Hochdruck die Terrassendielen reinigen, denn bei ölgesättigten Hölzern kann dies zu Schadstellen an der Holzoberfläche führen!

Schritt für Schritt Anleitung zur Terrassenpflege im Frühling

  1. Neue oder ältere Holzdielen sind in einem ersten Schritt ordentlich mit Woca Exterior Cleaner von Schmutz und Dreck zu säubern, wobei nur bei trockener Witterung und Temperaturen von mindestens achtzehn°C gearbeitet werden sollte.
    Des Weiteren sind intensive Sonneneinstrahlung und heiße Sommertage auch problematisch.
    Im Anschluss an die Reinigung soll die Terrasse gut – vorzugsweise 24h – getrocknet werden lassen. Nach dem Trocknen könnenfein hervortretende Holzfasern mit einem Schleifmittel (120er Körnung) abgeschliffen werden.
  2. Vor dem Auftrag des Woca Exterior Öls ist das Öl aufzumischen. Nun wird das Öl mit einem Pinsel oder einer geeigneten Bürste gleichmäßig von den Enden der Bretter beginnend aufgetragen. Bis das Wasser verdunstet ist, glänzt das geölte Terrassenholz erst einmal sehr hell. Jetzt muss zügig gearbeitet werden: Nach max. 5 Min. muss nicht eingesogenes Öl mit einem gereinigten Wischtuch weggewischt werden. Sollten die Holzdielen – insbesondere bei der Erstbehandlung – noch nicht genügend gesättigt erscheinen, wird die Prozedur wiederholt.
  3. Es darf das Holz absolut nicht feucht werden, bis das Öl vollständig getrocknet ist (abhängig vom Wetter ein bis zwei Tage). Ist die Trocknung abgeschlossen, sollte mit einem Pad nachpoliert werden, damit die Holzoberfläche beanspruchbar wird.
  4. Für die regelmässige Pflege werden leichte Verschmutzungen mit einem Feger entfernt. Stärker beanspruchte Außenhölzer können mit dem Woca Außenholzreiniger gereinigt und anschließend mit Exterior-Öl behandelt werden.
Dieser Beitrag wurde unter Anleitungen, ShopNews, Terrassen ölen, Terrassen reinigen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.